Kinderwunsch alleinstehender Frauen

21. Juli 2022

Glücklicherweise haben sich mittlerweile viele Familienmodelle in unserer Gesellschaft etabliert und wir werden immer bunter. Frauen möchten aus den verschiedensten Gründen selbstständig und unabhängig eine Familiengründung und die Herausforderungen einer alleinerziehenden Mutter annehmen. Wir möchten Ihnen in diesem Blog Ihre Möglichkeiten der Verwirklichung Ihres Kinderwunsches bei uns und unseren Kooperationspartnern vorstellen.

Was erwartet Sie im Kinderwunschzentrum?

Als Erstes sprechen wir über Ihre Vorstellungen sich den Kinderwunsch zu erfüllen und schauen ob es Einschränkungen für eine natürliche Befruchtung oder das Austragen einer Schwangerschaft gibt. Außerdem bietet unsere zertifizierte Samenbank, die „European Sperm Bank“ ausführliche und sogar kostenlose Beratungsgespräche zur Samenspende und psychosozialen Fragen an.
Eine Behandlung kann meist im natürlichen Zyklus mittels Insemination von Spendersamen zum optimalen Zeitpunkt erfolgen. Hierbei wird der Samen mittels eines kleinen Katheters in die Gebärmutter gespült.
Falls Ihre Eileiter verschlossen sind oder mehrere Inseminationen erfolglos verlaufen sind, kann man selbstverständlich auch eine künstliche Befruchtung wie eine IVF oder ICSI durchführen.

Welche Voraussetzungen für die Erfüllung des Kinderwunsches müssen „Single Moms By Choice“ erfüllen?

Vor Beginn einer Spendersamenbehandlung benötigen wir von Ihnen die Bescheinigung über ein psychologisches Beratungsgespräch, in dem die Herausforderungen dieser Familiengründung angesprochen wurden.
Da Sie als alleinerziehende Mutter die Verantwortung für Ihr Kind selbst tragen, raten wir dazu, vor einer Behandlung eine Person, beispielsweise Verwandte oder gute Freunde hinzuziehen. Diese Person kann Sie in Notsituationen unterstützen und sich um das Kind kümmern. Neben der psychosozialen ist für eine Behandlung in unserem Zentrum auch eine rechtliche Beratung notwendig.

Wer trägt die Kosten?

Spendersamenbehandlungen werden in allen Fällen derzeit nicht von den Krankenkassen übernommen.

Woher kommt der Spendersamen?

Im Kinderwunschzentrum Prinzenpark in Düsseldorf behandeln wir nur mit Samenspenden von zertifizierten Samenbanken, wie der „European Sperm Bank“. Zertifizierte Samenbanken gewährleisten, dass die strengen gesundheitlich Vorgaben, die für Spender gelten, eingehalten werden (vgl. Samenspendergesetz). Hierzu gehört eine im Vorfeld durchgeführte umfassende Untersuchung. Es wird eine ausführliche Anamnese erhoben, die vor allem chronische, genetische, sowie übertragbare Erkrankungen erfasst.

Während der gesamten Zeit auf Ihrem Weg der Familienplanung steht Ihnen unser kompetentes Praxisteam zur Seite und berät Sie gerne.

zurück