Insemination - IUl

Um die Eizelle zu befruchten, müssen die Spermien einen langen Weg zurück legen. Die Insemination verhilft vielen Frauen und Paaren auf einfache Art und Weise zu ihrem Wunschkind.

Eine Inseminationsbehandlung (Samenübertragung) führen wir bei freier Eileiterdurchgängigkeit und guter Samenqualität durch. Dabei werden die aufbereiteten Spermien über einen dünnen flexiblen Katheter einfach in die Gebärmutterhöhle gegeben.


In Kombination mit einem vorherigen Zyklusmonitoring können wir den optimalen Zeitpunkt für eine Insemination möglichst nah am Eisprung ermitteln. Dies gelingt auch bei Frauen, die aufgrund einer PCO-Erkrankung oder anderer Zyklusstörungen nicht genau wissen, wann ihr Eisprung ist.

Die Befruchtung findet bei einer Insemination auf natürlichem Wege und am natürlichen Ort, dem Eileiter, statt.

Die Gründe für eine Insemination können vielfältig sein. Es kann z.B. eine leicht eingeschränkte Spermienqualität vorliegen oder das Paar kann keinen Geschlechtsverkehr haben (bei Erektionsstörungen, Vaginismus). Am häufigsten ist im Alltag der lange unerfüllte Kinderwunsch, obwohl alles „in Ordnung“ zu sein scheint (idiopatische Sterilität). Häufig haben die Paare schon viel probiert, nichts hat geholfen und ein weiterer „Geschlechtsverkehr nach Uhr“ kann mit der Zeit zu einer Belastung der Paarbeziehung führen .

Eine Hormonbehandlung zur Follikelreifung ist nicht immer notwendig.
Bei einem regelmäßigem Zyklus führen wir die Insemination im natürlichen Zyklus durch. Bei Zyklus- oder Follikelreifungsstörungen kann es durchaus sinnvoll sein, mit einer leichten und individuell angepassten Hormonbehandlung den Körper zu unterstützen und damit die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit zu erhöhen.


Jetzt Termin vereinbaren

Zur Terminbuchung

Wunschtermin nicht verfügbar?
Rufen Sie uns gerne an.
+49 211 - 950 758 0