Physiologische GnRH-Behandlung

Der weibliche Zyklus basiert auf einem empfindlichen Zusammenspiel von Hormonen, deren Ausschüttung und Wirkung am Zielorgan. Die übergeordneten Hormone werden in einer bestimmten Frequenz alle 90 Minuten während der Follikelreifungsphase und alle 120 Minuten während der Gelbkörperphase ausgeschüttet. Anschließend gelangen sie zur Hirnanhangsdrüse (Hypophyse), wo sie die Ausschüttung der Gonadotropine, LH und FSH, bewirken. Diese wiederum gelangen über die Blutbahn zum Eierstock und sind maßgeblich für die Eizellreifung und den Eisprung verantwortlich.


Ursache für funktionelle Störungen des Eierstocks

Ist diese Pulsfrequenz gestört oder bleibt gar aus, findet nur ein insuffizienter bis kein Zyklus statt. Die Frauen bemerken eine ausbleibende Eireifung oder haben keine Menstruation mehr. Wir sprechen dann von einer hypothalamischen Ovarialinsuffizienz.

Link zum Buch

Die hypothalamische Ovarialinsuffizienz ist die zweithäufigste Ursache für funktionelle Störungen des Eierstocks. Die Häufigkeit wird auf 2-5% bei erwachsenen Frauen geschätzt. Es gibt genetisch bedingte und erworbene Ursachen wie Operationen oder Entzündungen im Bereich des Hypothalamus. Am häufigsten aber ist eine funktionelle Störung des Pulsgenerators durch Stress, der durch eine Untergewicht oder Leistungssport ausgelöst wird.

Zykluswiederherstellung durch eine GnRH-Pumpe

Je länger dieser Stress anhält, desto schwieriger gelingt es, durch eine Gewichtszunahme die Pulsfrequenz wieder herzustellen. Die Diagnose gelingt uns durch Bestimmung einiger Hormone im Blut und einer gynäkologischen Untersuchung. Wenn Sie Kinderwunsch haben ist die Therapie der Wahl die Zykluswiederherstellung durch eine GnRH-Pumpe.

Mit Hilfe eines kleinen Computers (Managers) und dem dazu gehörigen Pod wird alle 90 Minuten ein Hormon über die Haut gegeben. Der Pod beinhaltet das natürliche Hormon GnRH und wird wie ein Insulin-Pod auf die Haut geklebt. Die Bedienung ist nach einer Schulung durch uns kinderleicht und Sie werden in Ihrem Alltag dadurch nicht beeinträchtigt. Durch die regelmäßige Hormongabe, die 24/7 über ca. 12 Tage erfolgt, entwickeln sich am Eierstock wieder Follikel und Sie können mittels gezieltem Geschlechtsverkehr ganz natürlich schwanger werden.

Im Rahmen des Advisory Boards für die physiologische GnRH-Behandlung konnten wir überdurchschnittlich hohe Schwangerschaftsraten nachweisen!


Jetzt Termin vereinbaren

Zur Terminbuchung

Wunschtermin nicht verfügbar?
Rufen Sie uns gerne an.
+49 211 - 950 758 0